Van de internationale media

Ali Brownlee wins Ironman 703 Liuzhou

220 triathlon 1 week 4 days ago
After dominating from the start Ali Brownlee wins his second 703 of the year almost 4 minutes ahead of Craig Alexander in second place

tri-cruise 2018: 3 Fragen – 3 Antworten

Tritime 1 week 4 days ago
Im Oktober feiern wir mit Euch im Mittelmeer auf der tri-cruise unser 10-jähriges Jubiläum. Im Rahmen der ersten Anmeldungen standen neben einem „schon ausgebucht?“ meist drei Fragen im Mittelpunkt.   Wir unterhielten uns mit Björn Müller, Managing Director der Prostyle Services GmbH, dessen Unternehmen die tri-cruise durchführt. Herr Müller, kann ich auch eine Einzelkabine buchen? Wenn die Reederei keine Singlekabinen anbietet, zahlen Alleinreisende generell bei einer Kreuzfahrt einen Aufschlag von bis zu 80% des Kabinenpreises, ähnlich wie bei einem Einzelzimmer im Hotel. Die MSC Fantasia hat jedoch keine Singlekabinen, sodass für den Interessenten drei Möglichkeiten zur Auswahl stehen. 1. Entweder man nimmt den Aufpreis von bis zu 80% des Kabinenpreises in Kauf. 2. Man teilt sich die Kabine mit einem anderen, alleinreisenden Interessenten. Hier sind wir von Prostyle gerne behilflich und stellen den Kontakt der beiden Interessenten her. 3. Natürlich ist es auch möglich eine Begleitperson mitzunehmen, die nicht aktiv am Triathlonangebot teilnimmt. In der Reisebeschreibung findet man hier auch einen speziellen Preis für Begleitpersonen. Durch das interessante Landangebot der MSC wird es der Begleitperson sicherlich auch nicht langweilig. Gibt es eine bestimmte Kleiderordnung an Bord der MSC Fantasia? Viele glauben, dass eine Kreuzfahrt sehr elitär ist, die Herren ständig im Anzug und die Damen im Kleid herumlaufen. Dem ist nicht so, denn eine Kreuzfahrt ist mittlerweile cool und hipp. Beim Abendessen ist bei den Herren zwar eine lange Hose angesagt, allerdings gilt es sich eher locker und leger zu kleiden. Tagsüber kann es auch sportlich sein, alles kein Problem. Wie sind die Gruppen beim Sport aufgeteilt? Generell bieten wir zwei Leistungsgruppen an. Die Touren sind teilweise zwar anspruchsvoll, allerdings am Ende der Saison für alle Teilnehmer locker machbar. Wichtig ist, dass es wirklich ein Saisonausklang oder entspannter Einstieg in den neuen Trainingsblock ist. Einen Wettkampf wollen wir während der Woche nicht durchführen. Die Teilnehmer erwartet jeden Tag ein tolles Sportangebot, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. weitere Informationen und Buchung Interview: Klaus Arendt Fotos: MSC Im Oktober feiern wir mit Euch im Mittelmeer auf der tri-cruise unser 10-jähriges Jubiläum. Im Rahmen der ersten Anmeldungen standen neben einem „schon ausgebucht?“ meist drei Fragen im Mittelpunkt.   Wir unterhielten uns mit Björn Müller, Managing Director der Prostyle Services GmbH, dessen Unternehmen die tri-cruise durchführt. Herr Müller, kann ich auch eine Einzelkabine buchen? Wenn die Reederei keine Singlekabinen anbietet, zahlen Alleinreisende generell bei einer Kreuzfahrt einen Aufschlag von bis zu 80% des Kabinenpreises, ähnlich wie bei einem Einzelzimmer im Hotel. Die MSC Fantasia hat jedoch keine Singlekabinen, sodass für den Interessenten drei Möglichkeiten zur Auswahl stehen. 1. Entweder man nimmt den Aufpreis von bis zu 80% des Kabinenpreises in Kauf. 2. Man teilt sich die Kabine mit einem anderen, alleinreisenden Interessenten. Hier sind wir von Prostyle gerne behilflich und stellen den Kontakt der beiden Interessenten her. 3. Natürlich ist es auch möglich eine Begleitperson mitzunehmen, die nicht aktiv am Triathlonangebot teilnimmt. In der Reisebeschreibung findet man hier auch einen speziellen Preis für Begleitpersonen. Durch das interessante Landangebot der MSC wird es der Begleitperson sicherlich auch nicht langweilig. Gibt es eine bestimmte Kleiderordnung an Bord der MSC Fantasia? Viele glauben, dass eine Kreuzfahrt sehr elitär ist, die Herren ständig im Anzug und die Damen im Kleid herumlaufen. Dem ist nicht so, denn eine Kreuzfahrt ist mittlerweile cool und hipp. Beim Abendessen ist bei den Herren zwar eine lange Hose angesagt, allerdings gilt es sich eher locker und leger zu kleiden. Tagsüber kann es auch sportlich sein, alles kein Problem. Wie sind die Gruppen beim Sport aufgeteilt? Generell bieten wir zwei Leistungsgruppen an. Die Touren sind teilweise zwar anspruchsvoll, allerdings am Ende der Saison für alle Teilnehmer locker machbar. Wichtig ist, dass es wirklich ein Saisonausklang oder entspannter Einstieg in den neuen Trainingsblock ist. Einen Wettkampf wollen wir während der Woche nicht durchführen. Die Teilnehmer erwartet jeden Tag ein tolles Sportangebot, bei dem jeder auf seine Kosten kommt. weitere Informationen und Buchung Interview: Klaus Arendt Fotos: MSC

XTERRA European Tour Kicks off in Malta

DIRT TRI 1 week 4 days ago

The 2018 XTERRA European Tour gets underway Sunday at the Majjistral Nature Reserve in Malta. It’s the first of 17 races on this year’s tour, and the first of three in a row in April followed by XTERRA Cyprus next weekend (April 22) then XTERRA Greece on April 29.

The XTERRA Euro team is in Malta and they bring us their first impression from the 4th edition of this unique event in the small island of the Mediterranean.

For 2018, Valetta is the European Capital of Culture so there many things to do and see during your visit here.

More than 30 elites will line up for the fourth annual event, including defending champs Roger Serrano from Spain and Brigitta Poor from Hungary.

Women’s Race

Poor, who won six races including the European Championship last year, is looking to capture her fourth straight XTERRA Malta title.

“She wants to be the queen of Europe for the second year in a row and she will fight hard for it,” said XTERRA European Tour director Nicolas Lebrun. “With 11 races on her schedule she will be among the favorites for the tour title this year as well. She made a big step in her performance last season and proved she can win big events. This year she is starting the season with a 4th place finish at XTERRA Worlds in Maui under her belt, which gives her great confidence.”

Poor will need every bit of that confidence as the five points scorers in the tour from last year are on the start line, including the reigning and 4x Euro Tour Champ Helena Karaskova from the Czech Republic, Carina Wasle (3rd) from Austria, Nicole Walters (4th) from the UK, Maud Golsteyn (5th) from the Netherlands, plus Morgane Riou – the XTERRA Dominican Republic Champ.

“I learned a lot about racing off-road last year and would really like to improve on that and win a race on the European circuit this time around,” said Walters, who was third behind Karaskova and Poor in Malta and finished second at the XTERRA European Championship last year. “I have spent more time in the gym this winter which has helped improve my strength across swimming, cycling and running. I hope to see the benefits of this on some tough courses this year.”

Men’s Race

In the men’s race the top three guys from last year are back, with Serrano, Max Sasserath from Germany who was second and Francois Carloni who was third.

“I’ve been very busy organizing two regional XTERRA races in Spain starting with Rincon De La Victoria which is May 19 and then our gold race in Madrid at the end of the season,” said Serrano, who is also the organizer for XTERRA Spain. “Still, I am in pretty good shape already, and 5kg lighter in comparison with last year. I have no big goals for 2018, I just want to feel happy with my racing performance and will try to be on the podium in some races.”

Other top contenders include IM great Victor Del Corral, who has won XTERRA Switzerland and France in the past and was 5th in Maui five years ago, Xavier Dafflon – one of the tours premier mountain bikers who won XTERRA Italy last year, and Karl Shaw, who won XTERRA Costa Rica a couple years ago.

For the Age Group category, we have 7 returning Euro tour champion from 2017 : Paris Felmann in the 15/19 – Christopher Dupre in 25/29, Steve Ferguson in 35/39, Fred Loree who won the 40/44 but this year competing in the 45/49, Olivier Fellmann in 50/54 and Richie Schneider in 65/69.

We will have more than 300 athletes in total racing in the Full & sprint distance on Sunday. There is also a 5km trail run event on Saturday and we are looking forward to an excited weekend full of action at the beautiful Majjistral Natural Reserve.

Find the full start list here, learn more about the course here, and follow the leaders live on www.facebook.com/xterraeurope.

All-Time XTERRA Malta Elite Champions

Year – M/W

2017 – Roger Serrano / Brigitta Poor

2016 – Roger Serrano / Brigitta Poor

2015 – Nicolas Fernandez / Brigitta Poor

What muscles do you use in front crawl

220 triathlon 1 week 5 days ago
Swimming front crawl is a great lowimpact workout for the whole body Here are the key muscles it particularly targets

IRONMAN 703 Edinburgh offers qualification to two world championships

220 triathlon 1 week 5 days ago
Sponsored This years IRONMAN Edinburgh has qualifying slots for both the 2018 and 2019 RONMAN 703 World Championships

Raelert Brothers canceln Saisonauftakt

Tritime 1 week 5 days ago
Andreas und Michael Raelert müssen ihren geplanten Saisonstart in Texas und Südafrika kurzfristig absagen.   Entgegen ihrer ursprünglichen Saisonplanung müssen sowohl Michael als auch Andreas Raelert die Saison 2018 umplanen. Sowohl die African Championship in Port Elizabeth als auch die North American Championship in Texas finden ohne das erfolgreiche Brüderpaar statt. Während die Auswirkungen einer Influenza Michaels Start am kommenden Sonntag in Südafrika unmöglich machen, verzichtet Andreas aufgrund von gesundheitlichen Problemen in der Familie, die seine Anwesenheit erfordern, auf seine Teilnahme am 28. April in den Südstaaten der USA. Michael Raelert wird am 5. Mai in St. George beim Ironman 70.3 wieder ins Renngeschehen eingreifen. Foto: James Mitchell Photography Andreas und Michael Raelert müssen ihren geplanten Saisonstart in Texas und Südafrika kurzfristig absagen.   Entgegen ihrer ursprünglichen Saisonplanung müssen sowohl Michael als auch Andreas Raelert die Saison 2018 umplanen. Sowohl die African Championship in Port Elizabeth als auch die North American Championship in Texas finden ohne das erfolgreiche Brüderpaar statt. Während die Auswirkungen einer Influenza Michaels Start am kommenden Sonntag in Südafrika unmöglich machen, verzichtet Andreas aufgrund von gesundheitlichen Problemen in der Familie, die seine Anwesenheit erfordern, auf seine Teilnahme am 28. April in den Südstaaten der USA. Michael Raelert wird am 5. Mai in St. George beim Ironman 70.3 wieder ins Renngeschehen eingreifen. Foto: James Mitchell Photography

Böcherer und Knapp starten in Wallisellen

Tritime 1 week 5 days ago
Was der Triathlon in Buschhütten für Deutschland ist, ist der Walliseller Triathlon für die Schweiz – ein Triathlon-Saisonopener mit starker Besetzung. Einmal mehr sind mit Andi Böcherer und Anja Knapp auch zwei deutsche Triathlon-Profis in der Schweiz unterwegs.   Dabei geht es für die Profis über 600 Meter Schwimmen, 14 Kilometer Radfahren und vier Kilometer Laufen bei der 9. Auflage des Walliseller Triathlon am 15. April um die Wurst. Rund 1.300 Athleten werden am Wochenende in der Schweiz erwartet. Wer das Rennen der Profis live sehen möchte, kann am Sonntag ab 11.50 Uhr den Live-Stream auf der Facebook-Seite oder der Homepage des Walliseller Triathlon anschauen. Neben Andi Böcherer haben unter anderem die starken Schweizer Brüder Salvisberg und der Österreicher Paul Reitmayr gemeldet. Bei den Frauen kämpfen neben Titelverteidigerin Jolanda Annen auch hochkarätige Athletinnen wie Petra Kurikova oder Anja Knapp um den Sieg. Mit dem sehr kurzen Sprint-Rennen, bei dem auf dem Rad das Windschattenfahren erlaubt ist, möchte der Langstrecken-Spezialist Böcherer kurz nach seinem 35. Geburtstag neue Reize setzen und laut einer Pressemitteilung der Freiburgers, „den Motor durchpusten und Spaß haben“. Der Lokalmatador und mehrfache Gewinner des Internationaler Walliseller Triathlon, Sven Riederer, startet in diesem Jahr erstmals nicht bei seinem Heimrennen. Riederer konzentriert sich sportlich in dieser Saison auf die längeren Triathlondistanzen und auf die Organisation des Walliseller Triathlons und der Nationalen Breitensportserie TRI Circuit bei der Wallisellen die Erste von zehn Destinationen ist. Weitere Infos Text: Meike Maurer Foto: Marcel Hilger Was der Triathlon in Buschhütten für Deutschland ist, ist der Walliseller Triathlon für die Schweiz – ein Triathlon-Saisonopener mit starker Besetzung. Einmal mehr sind mit Andi Böcherer und Anja Knapp auch zwei deutsche Triathlon-Profis in der Schweiz unterwegs.   Dabei geht es für die Profis über 600 Meter Schwimmen, 14 Kilometer Radfahren und vier Kilometer Laufen bei der 9. Auflage des Walliseller Triathlon am 15. April um die Wurst. Rund 1.300 Athleten werden am Wochenende in der Schweiz erwartet. Wer das Rennen der Profis live sehen möchte, kann am Sonntag ab 11.50 Uhr den Live-Stream auf der Facebook-Seite oder der Homepage des Walliseller Triathlon anschauen. Neben Andi Böcherer haben unter anderem die starken Schweizer Brüder Salvisberg und der Österreicher Paul Reitmayr gemeldet. Bei den Frauen kämpfen neben Titelverteidigerin Jolanda Annen auch hochkarätige Athletinnen wie Petra Kurikova oder Anja Knapp um den Sieg. Mit dem sehr kurzen Sprint-Rennen, bei dem auf dem Rad das Windschattenfahren erlaubt ist, möchte der Langstrecken-Spezialist Böcherer kurz nach seinem 35. Geburtstag neue Reize setzen und laut einer Pressemitteilung der Freiburgers, „den Motor durchpusten und Spaß haben“. Der Lokalmatador und mehrfache Gewinner des Internationaler Walliseller Triathlon, Sven Riederer, startet in diesem Jahr erstmals nicht bei seinem Heimrennen. Riederer konzentriert sich sportlich in dieser Saison auf die längeren Triathlondistanzen und auf die Organisation des Walliseller Triathlons und der Nationalen Breitensportserie TRI Circuit bei der Wallisellen die Erste von zehn Destinationen ist. Weitere Infos Text: Meike Maurer Foto: Marcel Hilger

XTERRA Officially Launch XTERRA Apparel

DIRT TRI 1 week 6 days ago

XTERRA have officially launched their XTERRA Apparel line.

According to XTERRA:

“Using 23 years of racing history and feedback, we’ve become experts at knowing the need for high-quality gear within our community. At XTERRA, our goal is to meet the needs of our community and athletes with garments engineered to withstand the rigors of the journey and aid performance on and off the trail.”

Currently the XTERRA Apparel line offers technical garments for running and ath-leisure as well as socks and hats.

DirtTRI did not receive a response to our inquiries by the time of this posting. However, it would appear the XTERRA Apparel line falls under XTERRA Global which is owned by XTERRA Sports Unlimited which is the entity that controls the XTERRA events both owned and licensed throughout the world.

The XTERRA Global LinkedIn page lists XTERRA Global as “apparel & fashion” and states:

“XTERRA is an off-road race event and apparel company built around a community of outdoor adventurists and competitive athletes that use the outdoors as their arena. We can be found at 300+ events in over 30 countries around the world. On and off the trail, in and out of the water, our athletes are suited up with the best performing training and lifestyle gear on the planet. Our global headquarters is based in China and our US headquarters is based in Portland, Oregon.”

DirtTRI does not know if XTERRA plans to expand their apparel line into swim and mountain bike as our inquiries did not receive reply by the time of this posting. However, we will share any new information with you as soon as we have it.

For more information or to purchase XTERRA Apparel visit their online store HERE. 

Can you race Olympic and Ironmandistance triathlons in the same season

220 triathlon 1 week 6 days ago
Cant decide between racing Ironman or Olympicdistance triathlons and wondering if you can combine the two and still have a successful season at both Dermott Hayes has this advice

Run cadence how to improve yours to gain extra speed

220 triathlon 1 week 6 days ago
Increasing your run cadence is a proven way of becoming a faster runner Biomechanical and run expert Ben Barwick of coaching outfit Full Potential reveals how to develop a swift stride rate

Pages