Van de internationale media

15 of the best triathlon and multisport challenges to try

220 triathlon 1 week 17 hours ago
Stuck in a tri rut and longing for your next challenge or teetering on the tri edge needing a helpful push Then help is at hand Pick from our list of ultimate racing experiences to get your adrenaline surging and endorphins flowing in 2019 Just dont forget your trisuit

Triathlon raceday How to do a course recce

220 triathlon 1 week 17 hours ago
Knowing the course can mean the difference between success and failure James Pryke coach and cofounder of TCUK explains how to do a course recce to give you the best possible chance come race day

Cube: Upgrade für das Aerium C:68 SLT

Tritime 1 week 21 hours ago

Heute präsentiert der bayerische Fahrradhersteller Cube sein Upgrade für das Zeitfahrmodell Aerium C:68 SLT.

 
Mit dem Anspruch, das leistungsfähigste und aerodynamischste Bike aller Zeiten zu sein, soll die 2019er-Version des Cube Aerium C:68 SLT hinsichtlich Effizienz und Komfort neue Standards setzen. In seiner Pressemitteilung verweist Cube darauf, dass die Entwickler unter Aushebelung der UCI-Regeln von innovativen Stauraumlösungen bis zu maximaler Bremsenintegration an jedem Detail getüftelt haben.
Komponenten
Bei den High-End-Komponenten setzt Cube auf die neue 12-fach Sram RED eTap AXS. Der Laufradsatz ARC 1100 Dicut von DT Swiss mit einer Felgenhöhe von 80mm soll den Triathleten auf der Kurz- und Langstrecke hinsichtlich Luftwiderstand und Handling dahingehend unterstützen, dass das Gesamtsystem Fahrer und Zeitfahrrad neue Bestzeiten erzielt. Das neue, verbesserte Trinksystem mit mehr Volumen (750ml), verschließbarer Einfüllöffnung und dem weiterentwickelten magnetischen Befestigungssystem sorgt zudem für eine stressfreie Verpflegung.
Individuelle Einstellung
Mit vier Größen – von XS bis L – deckt CUBE nahezu alle Fahrertypen ab. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Optionen für eine individuelle Einstellung. Die zwei Lenkervarianten „High“ und „Low“ ermöglichen eine Anpassung an unterschiedliche Fahrpositionen. Die Low-Variante ist 400mm breit und optimiert für maximale Aerodynamik. Die High-Variante ermöglicht mit einer Breite von 420mm und einer Höhe von 40mm eine aerodynamische Reduzierung, der ansonsten benötigten Spacer und sorgt für eine aufgeräumte Optik. 17 Höheneinstellungen mit Spacern (in 5mm Schritten von 0 bis 80mm) und 28 mögliche Positionen der Pads am Cockpit ergeben 476 unterschiedliche Möglichkeiten, die Pads zu positionieren. Mit drei Hydration- Optionen (Front, Rear und Downtube) und stufenloser Verstellung des Sattels hinsichtlich Neigung und Position kann das Aerium an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzlich ist das Bike weiterhin für alle Laufräder bis 27mm Felgenbreite, alle nichtkurbelbasierten und marktüblichen, kurbelbasierten Powermeter sowie runde und ovale Kettenblätter bis 55T kompatibel.
weitere Informationen
Text: Pressemitteilung Cube
Heute präsentiert der bayerische Fahrradhersteller Cube sein Upgrade für das Zeitfahrmodell Aerium C:68 SLT.

 
Mit dem Anspruch, das leistungsfähigste und aerodynamischste Bike aller Zeiten zu sein, soll die 2019er-Version des Cube Aerium C:68 SLT hinsichtlich Effizienz und Komfort neue Standards setzen. In seiner Pressemitteilung verweist Cube darauf, dass die Entwickler unter Aushebelung der UCI-Regeln von innovativen Stauraumlösungen bis zu maximaler Bremsenintegration an jedem Detail getüftelt haben.
Komponenten
Bei den High-End-Komponenten setzt Cube auf die neue 12-fach Sram RED eTap AXS. Der Laufradsatz ARC 1100 Dicut von DT Swiss mit einer Felgenhöhe von 80mm soll den Triathleten auf der Kurz- und Langstrecke hinsichtlich Luftwiderstand und Handling dahingehend unterstützen, dass das Gesamtsystem Fahrer und Zeitfahrrad neue Bestzeiten erzielt. Das neue, verbesserte Trinksystem mit mehr Volumen (750ml), verschließbarer Einfüllöffnung und dem weiterentwickelten magnetischen Befestigungssystem sorgt zudem für eine stressfreie Verpflegung.
Individuelle Einstellung
Mit vier Größen – von XS bis L – deckt CUBE nahezu alle Fahrertypen ab. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche Optionen für eine individuelle Einstellung. Die zwei Lenkervarianten „High“ und „Low“ ermöglichen eine Anpassung an unterschiedliche Fahrpositionen. Die Low-Variante ist 400mm breit und optimiert für maximale Aerodynamik. Die High-Variante ermöglicht mit einer Breite von 420mm und einer Höhe von 40mm eine aerodynamische Reduzierung, der ansonsten benötigten Spacer und sorgt für eine aufgeräumte Optik. 17 Höheneinstellungen mit Spacern (in 5mm Schritten von 0 bis 80mm) und 28 mögliche Positionen der Pads am Cockpit ergeben 476 unterschiedliche Möglichkeiten, die Pads zu positionieren. Mit drei Hydration- Optionen (Front, Rear und Downtube) und stufenloser Verstellung des Sattels hinsichtlich Neigung und Position kann das Aerium an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zusätzlich ist das Bike weiterhin für alle Laufräder bis 27mm Felgenbreite, alle nichtkurbelbasierten und marktüblichen, kurbelbasierten Powermeter sowie runde und ovale Kettenblätter bis 55T kompatibel.
weitere Informationen
Text: Pressemitteilung Cube

Der Beitrag Cube: Upgrade für das Aerium C:68 SLT erschien zuerst auf tritime - Leidenschaft verbindet.

6 border races you should do in 2019

Triathlon Magazine Canada 1 week 1 day ago

Canada offers plenty of triathlons, but if you’re planning on heading across the border in 2019, here are five American races that may interest you:

Pumpkinman Triathlon

Taking place in South Berwick, Maine, Pumpkinman offers sprint, Olympic and half-Ironman distance races. Just a five-hour drive from Montreal, this east coast triathlon is a great way to finish off your season.

View this post on Instagram

Throwing it back to #racemorning #triathlon #triathlontraining #swimbikerun #sunrise #pumpkinmantriathlon #chasingpumpkins

A post shared by Pumpkinman Triathlon Festival (@pumpkinmantriathlon) on Feb 5, 2019 at 3:01am PST

The Vermont Sun Triathlon Series

The Vermont Sun Triathlon Series takes places in Lake Dunmore and is made up of six races – including three sprint and two Olympic triathlons. The last event of the series is the Bandury Classic – a paddle, bike and run event.

Related: 10 bucket list races in Canada

New York City Triathlon

New York City, known as the “Greatest City in the World,” offers one of the biggest urban setting triathlons in North America. The Olympic distance triathlon begins with a swim in the Hudson River, followed by a bike on the West Side Highway and finishes in Central Park.

View this post on Instagram

General registration for the 2019 #NYCTri is officially open! Secure your spot today as there will be only 3,000 general entry slots up for grabs. www.nyctri.com #NYCTRI

A post shared by New York City Triathlon (@nyctriathlon) on Nov 1, 2018 at 9:01am PDT

Graniteman Series 

The Graniteman triathlon series offers three separate triathlon events throughout the summer. Taking place just outside of Minneapolis, Minnesota, this series is easy to get to and adds a few more race options to the Saskatchewan and Manitoba race schedule.

Related: The 2019 Triathlon Manitoba race schedule

Bozeman Triathlon

A seven-hour drive from Calgary, the Bozeman Triathlon hosts the Montana sprint and Olympic state triathlon championships. This early season triathlon is a great way to test your legs against some stiff competition.

View this post on Instagram

It was gorgeous out there on the run course tonight, who’s ready for the #bozemantriathlon, this Sunday? It’s coming!! #preracevibes

A post shared by Bozeman Triathlon (@bozemantriathlon) on Jun 11, 2018 at 6:21pm PDT

ChelanMan Multisport Weekend

Taking place in Chelan, Washington, ChelanMan is nestled in the mountains of the North Cascades and is a short drive for those living out west. With everything from a youth triathlon and Try-a-Tri, to a half-Ironman distance race, the ChelanMan is a must do in 2019.

The post 6 border races you should do in 2019 appeared first on Triathlon Magazine Canada.

Sprint and Olympic triathlon brick workouts

Triathlon Magazine Canada 1 week 1 day ago

As the tri season approaches, it’s important to practice running off the bike. It doesn’t matter if you do a Sprint, Olympic or Ironman triathlon, these bike-course combinations are very beneficial. It’s a way of getting your body used to running with heavy legs. Also, these sessions can help you determine the power or speed at which you should pace the bike or run. For example, if you’re used to cycling too fast and have no energy running, these sessions will help you realize that by pushing 10-15 watts less on the bike you’re able to run much better.

Related: Les enchaînements vélo-course

Photo: Antoine Desroches

Related: Entraînement pour Ironman Mont Tremblant: Le garage au chalet

The duration of these sessions may vary depending on whether you are training for a sprint triathlon or an Ironman. For a sprint triathlon, it’s best to perform several short-duration sets, but at high-intensity. Generally, to prepare for an Ironman, the sequences will be much longer.

In the run-up to the first race of the ITU CAMTRI America Cup, Pascal Dufresne’s group of athletes did multiple bike-run sessions. Here is the description of the training:

Legend

CP5 = Critical power for 5 min (maximum power during a 5 min test)

Tempo = moderate effort

Session 1

Bike

  • 15 min bike easy
  • 5 min progressive bike
  • 6 x
    • 40 sec @ CP5
    • 40 sec Tempo
    • 30 sec @ CP5 +
    • 30 sec Tempo +
    • 20 sec @ CP5 ++
    • 20 sec Tempo ++
    • 10 sec Fast
    • 2 min easy

Run

  • 1 min @ pace 3000m
  • 1 min @ pace 5000m
  • 1 min rest
  • 30 sec @ pace 2000m
  • 1 min 30 @ pace 5000m
  • 5 min easy

Session 2

Bike

  • 2 x
    • 40 sec @ CP5
    • 40 sec Tempo
    • 30 sec @ CP5 +
    • 30 sec Tempo +
    • 20 sec @ CP5 ++
    • 20 sec tempo ++
    • 10 sec FAST
    • 2 min easy

Run

  • 1 min @ pace 3000 m
  • 1 min @ pace 5000m
  • 1 min rest
  • 30 sec @ pace 2000m
  • 1 min 30 @ pace 5000m
  • 10 min easy

The post Sprint and Olympic triathlon brick workouts appeared first on Triathlon Magazine Canada.

Endurance diet Nutrition thatll improve your staying power

220 triathlon 1 week 1 day ago
Include these in your diet to improve your endurance and stamina so you perform at your best when it matters

How to push yourself beyond your physical limits

220 triathlon 1 week 1 day ago
Swathes of research and realworld accounts have proved that the mind has an inbuilt safety net to stop the body exercising well before its physiological limit But rather than take this lying down studies are also showing that it might be possible to mentally override the heavy breathing burning muscles and onset of fatigue If so then how can we hack our own grey matter and is it wise or indeed safe to do so

Neue Rennserie: Spirit Multisport

Tritime 1 week 1 day ago

Gemeinsam mit drei weiteren prestigeträchtigen Triathlon-Events wird der Eberl Chiemsee Triathlon Teil der neuen europaweiten Triathlon Serie „Spirit Multisport“.

 
Die Serie umfasst vier Triathlon-Events in vier Ländern: Den internationalenTriathlon Portocolom auf Mallorca (Spanien), den TIME Alpe d’Huez-Triathlon (Frankreich), den Trans Vorarlberg Triathlon (Österreich) und den EBERL Chiemsee Triathlon im bayerischen Chiemgau.
Die neue Serie startet im Sommer mit bekannten Profisportlern in ihren Reihen, attraktiven Preisgeldern, internationalen Coaching-Seminaren sowie der Möglichkeit für Altersklassen-Athleten, Punkte in der gesamten Serie zu sammeln. Tom Sutton, Geschäftsführer von Spirit Multisport, meint: „Unser Ziel ist es, eine echte Alternative zu den aktuellen Triathlonangeboten zu bieten – höhere Qualität, einzigartige Rennformate und Distanzen, die die Triathleten im Laufe der Saison planen können. Wir sind sehr stolz darauf, mit Veranstaltungen zusammenzuarbeiten, die seit langem den Ruf von Sicherheit, Fairness und Professionalität haben und eine gemeinsame Vision für die Zukunft des Sports haben.“
Nicola Spirig, Gewinnerin der Olympischen Gold und Silbermedaille ist Mitbegründerin der Serie: „Als jemand, der während meiner gesamten Karriere mit Langstreckensportlern trainiert hat, habe ich immer die harte Arbeit und den Einsatz geschätzt, den Altersklassen- und die Profiathleten benötigen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Events, die professionell sein werden, aber auch die Grundwerte des Triathlons darstellen, wie Gleichberechtigung und ein guter Lebensstil durch Sport und Spaß daran.“
Eine offizielle Pressekonferenz wird zum Serienstart beim internationalen Triathlon Portocolom im April stattfinden. Dann werden Details zu den wichtigsten Sponsoring- und Partnerschaftsinitiativen veröffentlicht.
weitere Informationen
Text: Pressemitteilung chiemsee-triathlon.com
Foto: Ingo Kutsche | sportfotografie.biz
Gemeinsam mit drei weiteren prestigeträchtigen Triathlon-Events wird der Eberl Chiemsee Triathlon Teil der neuen europaweiten Triathlon Serie „Spirit Multisport“.

 
Die Serie umfasst vier Triathlon-Events in vier Ländern: Den internationalenTriathlon Portocolom auf Mallorca (Spanien), den TIME Alpe d’Huez-Triathlon (Frankreich), den Trans Vorarlberg Triathlon (Österreich) und den EBERL Chiemsee Triathlon im bayerischen Chiemgau.
Die neue Serie startet im Sommer mit bekannten Profisportlern in ihren Reihen, attraktiven Preisgeldern, internationalen Coaching-Seminaren sowie der Möglichkeit für Altersklassen-Athleten, Punkte in der gesamten Serie zu sammeln. Tom Sutton, Geschäftsführer von Spirit Multisport, meint: „Unser Ziel ist es, eine echte Alternative zu den aktuellen Triathlonangeboten zu bieten – höhere Qualität, einzigartige Rennformate und Distanzen, die die Triathleten im Laufe der Saison planen können. Wir sind sehr stolz darauf, mit Veranstaltungen zusammenzuarbeiten, die seit langem den Ruf von Sicherheit, Fairness und Professionalität haben und eine gemeinsame Vision für die Zukunft des Sports haben.“
Nicola Spirig, Gewinnerin der Olympischen Gold und Silbermedaille ist Mitbegründerin der Serie: „Als jemand, der während meiner gesamten Karriere mit Langstreckensportlern trainiert hat, habe ich immer die harte Arbeit und den Einsatz geschätzt, den Altersklassen- und die Profiathleten benötigen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Events, die professionell sein werden, aber auch die Grundwerte des Triathlons darstellen, wie Gleichberechtigung und ein guter Lebensstil durch Sport und Spaß daran.“
Eine offizielle Pressekonferenz wird zum Serienstart beim internationalen Triathlon Portocolom im April stattfinden. Dann werden Details zu den wichtigsten Sponsoring- und Partnerschaftsinitiativen veröffentlicht.
weitere Informationen
Text: Pressemitteilung chiemsee-triathlon.com
Foto: Ingo Kutsche | sportfotografie.biz

Der Beitrag Neue Rennserie: Spirit Multisport erschien zuerst auf tritime - Leidenschaft verbindet.

Pages